Schlagwort: Bundestagswahl 2017

Katja Kipping Kundgebung in Schwäbisch Hall

14. August 2017 

Am Montag den 14. August wird unsere Parteivorsitzende Katja Kipping zu einer Kundgebung am Froschgraben in Schwäbisch Hall zu Gast sein. Gemeinsam mit dem Kandidaten der LINKEN Schwäbisch Hall/Hohenlohe, Kai Bock, wird es einen Auftritt zur anstehenden Bundestagswahl geben. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen um 17.00 Uhr zur Kundgebung zu kommen.

„Gegen den Hass und Vorurteile“

27. Juli 2017  Die LINKE regional

Die Linke macht sich beim Wahlkampfauftakt in Schwäbisch Hall Mut. In der heißen Phase vor der Bundestagswahl wird jedes Mitglied benötigt.
(Haller Tagblatt vom 27.7.2017)

Das Hinterzimmer vom Gasthof „Rose“ in Schwäbisch Hall ist am Dienstagabend mit knapp 20 Personen nicht zur Gänze gefüllt. Rote Plakate an den Wänden klären schnell auf, bei was für einer Veranstaltung man sich befindet: Der Kreisverband Schwäbisch Hall/Hohenlohe der Partei Die Linke startet in den Wahlkampf. „Fünf Minuten warten wir noch“, sagt Kreissprecher und Bundestagskandidat Kai Bock, während sich noch leise unterhalten wird. Ganzen Beitrag lesen »

Wahlkampfauftakt DIE LINKE Schwäbisch Hall/Hohenlohe in Schwäbisch Hall

25. Juli 2017 

Am 25. Juli findet der Wahlkampfauftakt der LINKEN Schwäbisch Hall/Hohenlohe statt. Der Kreisverband lädt alle Mitglieder, Freunde und Interessierte
ab 19.30 Uhr in das Restaurant „Rose“, Bahnhofstraße 9 in Schwäbisch Hall ein. Umrahmt wird der Wahlkampfauftakt durch ein sozialkritisches Kabarettprogramm mit der österreichischen Künstlerin Christina Mayerhofer in der es unter anderem auch um die „Rente“ gehen wird. Unser Bundestagskandidat Kai Bock wird uns auf den Wahlkampf einstimmen und über geplante Aktivitäten informieren.

Alle Mitglieder, Verwandte, Freunde und Interessierte sind herzlich eingeladen!

Bundestagskandidat Kai Bock bei Podiumsdiskussionen im Wahlkreis unterwegs – Wahlkampfauftakt in Schwäbisch Hall geplant

DIE LINKE lädt zum Wahlkampfauftakt nach Schwäbisch Hall ein

Schwäbisch Hall/Gerabronn 13.7.2017
Die ersten Podiumsdiskussionen hat Bundestagskandidat Kai Bock nun schon hinter sich gebracht. Am Mittwoch den 12. Juli fand bei den Stadtwerken in Schwäbisch Hall eine Diskussionsrunde zum Thema Energiewende und dezentrale Energieversorgung mit den Kandidaten der CDU, SPD, Grüne und LINKE statt. Bock wies unter anderem auf die sozialen Komponenten der Energiewende und der Strompreise hin. Ganzen Beitrag lesen »

Die Linke will die Rente reparieren – multimedialer Vortrag mit Stefan Dreher

06. April 2017 

Am Donnerstag, 6.April 2017, um 19:00 Uhr lädt die Linke Schwäbisch Hall / Hohenlohe ins Öhringer Gasthaus „Schillerplatz“, Schillerstraße 43. Es geht um die Rente. In einem Vortrag erläutert der Rentenspezialist Stefan Dreher (Horb), wie es sich die Linke vorstellt, die gesetzliche Rentenversicherung so zu reparieren, dass in Zukunft die Gefahr der Altersarmut gebannt ist. Er wendet sich vor allem an jüngeres Publikum. Dabei ist auch Bundestagskandidat Kai Bock, der im Anschluss gemeinsam mit Steffan Dreher, gern auf Fragen des Publikums eingehen wird.

 Flyer Rentenveranstaltung

Out of Würselen

Im Wortlaut von Dietmar Bartsch, The European, 16. März 2017

Kolumne von Dietmar Bartsch in The European

„Die heutigen politischen und sozialen Zustände sind im höchsten Grade ungerecht und daher mit der größten Energie zu bekämpfen.“ Und: „Leistung muss sich wieder lohnen“. Das sind keine Zitate von Martin Schulz. Der erstgenannte Satz steht im Eisenacher Programm der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei von 1869, mit dem zweiten zog die CDU 1982 in den Wahlkampf gegen die SPD-geführte Bundesregierung. Ganzen Beitrag lesen »

SPD darf ihre Versprechen nicht vergessen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz muss seinen Worten Taten folgen lassen. Und darf seine Versprechen nach der Wahl nicht vergessen. Ein Gastbeitrag von Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, in der Frankfurter Rundschau: „Es ist nicht das erste Mal, dass die SPD mit einem Hoffnungsträger in einen Personenwahlkampf geht – und es wäre nicht das erste Mal, dass die Hoffnungen der Menschen nach den Wahlen herbe enttäuscht werden. Doch diesmal ist es anders. Es geht nicht darum, etwas weniger Merkel und etwas mehr Schulz zu wagen. Die Bundestagswahl 2017 darf keine Personenwahl werden. Sie ist eine Richtungswahl. …“ weiterlesen

Die Zukunft, für die wir kämpfen: Sozial. Gerecht. Für alle.

Erster Entwurf des LINKEN Programmes zur Bundestagswahl 2017 vorgestellt

2017-01-14_pk_wahlprogrammentwurf_2_680x397
Am heutigen Sonnabend ist der Parteivorstand der Partei DIE LINKE mit den Landes- und Fraktionsvorsitzenden, dem Präsidium des Bundesausschusses sowie dem Vorstand der Bundestagsfraktion zum politischen Jahresauftakt 2017 zusammengetroffen. Auf der anschließenden Pressekonferenz informierten die Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger, der Bundeswahlkampfleiter Matthias Höhn sowie die Spitzenkandidaten Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch über die Ergebnisse der Beratungen und stellten den ersten Entwurf des Bundestagswahlprogramms 2017 vor.

Die Linke Schwäbisch Hall/Hohenlohe nominiert Bundestagskandidat und wählt VertreterInnen für die Wahl der Landesliste

Kai Bock als Direktkandidat für den Wahlkreis 268 gewählt

nv-01-05-17-k1Bei den zwei aufeinanderfolgenden Mitgliederversammlungen hat DIE LINKE Schwäbisch Hall/Hohenlohe am 5.Januar im Landhotel „Beck“ in Beltersrot ihren Kandidaten zur Bundestagswahl und ihre 6 VertreterInnen für die Wahl der Landesliste gewählt.

Zunächst stellte Landessprecherin Heidi Scharf, welche auch die Versammlung leitete, die Strategie für die Bundestagswahl vor. Es folgte eine Diskussion um die Strategie, mehr Menschen in der Region Schwäbisch Hall/ Hohenlohe für DIE LINKE zu begeistern, nachdem zur Landtagswahl im letzten Jahr in den Landkreisen Schwäbisch/Hall und Hohenlohe nur 2,4% erreicht werden konnten.

Anschließend wurde das Präsidium gewählt. Der einzige Kandidat, Kai Bock aus Zweiflingen, stellte sich vor und bezog Stellung zur aktuellen Politik sowie zu seinen Wahlkampfzielen. (Siehe Rede im Anhang)
In der folgenden Wahl wurde Bock einstimmig als Bundestagskandidat nominiert.  Ganzen Beitrag lesen »

Nicht die Herkunft der Täter ist ausschlaggebend, sondern ihre Verachtung des menschlichen Lebens.

Im ARD-Sommerinterview nimmt die Parteivorsitzende Katja Kipping zu den zentralen politischen Themen Stellung. „Wir erleben eine Brutalisierung der Gesellschaft“, so Kipping. Die Täter von Würzburg, München und Ansbach hätten unterschiedliche Ziele gehabt. Ausschlaggebend sei aber nicht ihre Herkunft. Was sie vereint, ist ihre Verachtung gegenüber menschlichem Leben. Hier gelte es, genau zu analysieren. Weitere Themen: Erdogans Vorgehen in der Türkei, die Steuerpolitik und die Bundestagswahl 2017. Video