Schlagwort: Club Alpha 60 Schwäbisch Hall

1. Christopher Street Day in SHA

16. Juni 2018 

Wir wollen grenzenlose Offenheit.
Wir fordern mehr Respekt und Toleranz.
Wir feiern Unterschiede in Gemeinsamkeit.
Wir zeigen uns.

Wir wollen am 16.06. zusammen auf die Straße gehen, um gegen den Hass und für die Liebe zu demonstrieren!
Danach geht es weiter mit einem Sommerfest auf unserem Gelände.
Den Abend lassen wir mit einem Konzert ausklingen.

11.00 Uhr Demonstrationstreffpunkt am Anlagencafé
ab 13.30 Uhr Sommerfest mit Vokü, Musik, Infoständen und vielem mehr auf dem Gelände des Club Alpha 60
ab 20.00 Uhr Konzert mit Aftershow

„Gegen das Vergessen“ Vor 80 Jahren: Guernica

26. April 2017 

Die Ruinen von Guernica

Unter dem Motto „Gegen das Vergessen“ erinnern die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN) Schwäbisch Hall und die  Internationale sozialistische Organisation (ISO) an die Zerstörung Guernicas vor 80 Jahren:

Damals, am 26. April 1937, wurde der kleine baskische Ort Guernica, das kulturelle und religiöse Zentrum des Baskenlandes, von deutschen und italienischen Flugzeugen in Schutt und Asche gelegt.

Möglicherweise mitbeteiligt an dem

waren Flieger vom Fliegerhorst Schwäbisch Hall Hessental. Denn 148 Luftwaffenangehörige aus Hessental, darunter 35 Mann fliegendes Personal, waren Teil der Legion Condor in Spanien. Um deren „Heldentaten“ auf Seiten der Franco-Mörder zu ehren, sollte auf Anregung des damaligen Schwäbisch Haller Bürgermeisters Prinzing  in einer Nische in der der Klosterstraße zugewandten Kirchmauer ein Brunnen angebracht werden.

Deswegen wird an eben dieser Stelle Siggi Hubele von der VVN Schwäbisch Hall  am 26. April um 19:00  die Frage aufwerfen: Haben Flieger aus Hessental mit gemordet?

Anschließend, um 20 Uhr, zeigen wir in den Räumen des Club Alpha 60 in der Pfarrgasse 3, Schwäbisch Hall die 2010 erstmals ausgestrahlte

ARTE Dokumentation  Guernica

In dem 2010 erstmals auf ARTE gezeigten  Dokumentarfilm „Guernica“  berichten Zeitzeugen, Historiker und Militärexperten vom Angriff und den Leiden der Opfer sowie von den Einsätzen und Motiven der deutschen „Legion Condor“-Piloten und ihrer italienischen Kampfgenossen der „Aviazione Legionaria“. Erzählt wird dabei auch von den Journalisten, ohne deren Reportagen die kleine Stadt im Baskenland nur eine Fußnote im Spanischen Bürgerkrieg geblieben wäre.

Die Horrorshow des Donald Trump – Club Alpha 60 Schwäbisch Hall

20. Februar 2017 

Die Horrorshow des Donald Trump

Trump_01

In atemberaubendem Tempo jagt eine Verordnung die andere. Trump scheint auf Teufel komm raus den Nachweis führen zu wollen, dass er es ernst meint mit seinen brachialen menschenfeindlichen Sprüchen: Mauerbau gegen Mexiko, Massendeportationen von Immigranten, Grenzen dicht für Muslime, freie Bahn für Klimakiller, freie Bahn für Spekulanten, Steuergeschenke für  Superreiche und und und….

Wer gehofft hatte, dass der von ihm im Wahlkampf abgezogene Spuk der Stammtischrhetorik sich in ganz normale  kapitalistische Realpolitik auflösen würde, sieht sich getäuscht. Zeit auch für uns, eine erste Bilanz zu ziehen und zu überlegen, was zu tun ist.

Folgende Fragen stellen sich unter anderem:

  • Trump, ein Anwalt der „kleinen Leute“?
  • Trump und das „Big Money“ in USA: Was läuft da?
  • Die EU und Trump: EU als Gralshüter der Zivilisation?
  • (K)ein Grund zum Verzweifeln: US-Opposition gegen Trump

Impulsreferate:  Hans Graef, Paul Michel

Montag, 20. Februar 20 Uhr

Club Alpha 60, Pfarrgasse 3, Schwäbisch Hall