Veranstaltungen laden

« Zurück zur Terminübersicht

  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

„Gegen Vergessen – Erinnerung leben“ 4. Jüdische Erinnerungstage in Öhringen 9. – 19.11.2017

November 9 - November 19

„Gegen Vergessen – Erinnerung leben“
4. Jüdische Erinnerungstage in Öhringen
Donnerstag, 9. November 2017 bis Sonntag, 19. November 2017

Donnerstag, 9. November 2017, 18:00 Uhr
Gedenkveranstaltung an die Reichspogromnacht
Treffpunkt: Stiftskirche Kreuzgang
Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an die Reichspogromnacht in Zusammenarbeit mit dem Ökumenischen Arbeitskreis Öhringen und unter Mitwirkung einer Öhringer Realschulklasse.
– Besinnung an den zwei Gedenktafeln der ermordeten Juden im Kreuzgang der Stiftskirche
– Anschließend Gedenken an den Stolpersteinen des Ehepaares Merzbacher,
Marktstraße 3
– Kurt Steinbacher spricht in der Synagoge über die Familie Merzbacher und über die Zerstörung der Öhringer Synagoge
– Pfarrer Dinger stellt mit seiner Konfirmandengruppe einen aktuellen Bezug her
– Zum Abschluss Gedankenaustausch bei Tee und Gebäck

Freitag, 10. November 2017, 19:30 Uhr
„Jüdischer Widerstand“
Veranstaltungsort: Ehemalige Synagoge, Haus der Jugend
Ein musikalischer und literarischer Abend über das Thema „Jüdischer Widerstand“, veranstaltet und gestaltet von Schülern, ehemaligen Schülern und Lehrern der Richard-von-Weizsäcker-Schule Öhringen.

Dienstag, 14. November 2017, 19:30 Uhr
Torah – Talmud – und das Leben
Veranstaltungsort: Ehemalige Synagoge, Haus der Jugend
„Da geht‘s zu wie in einer Judenschul!“ Was hat es damit eigentlich auf sich? Was ist die Schul, was und wie wird da gelernt? Ein Abend über das religiöse Lernen und das Verhältnis von Torah, Talmud und heiliger Schrift. Vortrag von Pfarrerin Karina Müller-Aichelin

Donnerstag, 16 November 2017, 19:30 Uhr
Die Familien Thalheimer in Öhringen
Veranstaltungsort: Ehemalige Synagoge, Haus der Jugend
Eva Diem und Dieter Kaufmann nehmen in ihrem Vortrag die Zuhörer mit auf eine Spurensuche über die Familien Thalheimer aus Öhringen.

Sonntag, 19. November 2017, 15:30 Uhr
Bertha und August Thalheimer, Affaltrach
Veranstaltungsort: Ehemalige Synagoge, Haus der Jugend
Vortrag von Dr. Wolfgang Haible über das Leben und Wirken der Geschwister Bertha und August Thalheimer, Affaltrach. Bertha Thalheimer, war u.a. Mittstreiterin Clara Zetkins und Landtagsabgeordnete in Stuttgart. August Thalheimer war u.a. Mitglied der SPD, dann USPD, später Gründungsmitglied der KPD und Reichstagsabgeordnete der Weimarer Republik.

Der Arbeitskreis möchte die Erinnerung an das jüdische Leben in Öhringen und Hohenlohe lebendig halten. Diese Arbeit schließt das Eintreten für Toleranz und Demokratie unbedingt mit ein. Die ehemalige Synagoge bietet dafür den authentischen Raum. Deshalb sieht sich der Arbeitskreis in der Verpflichtung, das Gebäude für weitere Kulturen und Nationen als Ort des Friedens und als Treffpunkt zu erhalten. Seit vielen Jahren treffen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene hier. Der Arbeitskreis „Ausländische Mitbürger“ gestaltet hier wertvolle Arbeit, die wir unterstützen und fördern wollen. Die interkulturelle und internationale Perspektive ist eine nachhaltige Chance, eine tolerante Meinung in der Großen Kreisstadt Öhringen mitzugestalten.
Im Sommer 2016 hat sich der Arbeitskreis als Sektion Hohenlohe-Franken dem bundes-weiten Verein „Gegen Vergessen – Für Demokratie“ angeschlossen. Mehr Informationen unter: www.gegen-vergessen.de Wer Interesse an einer Mitarbeit in unserem Arbeitskreis hat, darf uns gerne ansprechen. Wir freuen uns über jede Art der Unterstützung und Mitarbeit.

Kontakt: ehemaligeSynagoge.Oehr@web.de
Für alle Veranstaltungen ist der Eintritt frei! Über einen Beitrag zur Finanzierung der Kosten würden wir uns freuen.

Details

Beginn:
November 9
Ende:
November 19
Event Category:
Veranstaltungstags:
, ,

Veranstalter

Verein „Gegen Vergessen – Für Demokratie“

Veranstaltungsort

Wechselnd in und um Öhringen
Öhringen,
+ Google Karte