Wahlen in Schwäbisch Hall

Am Montag, dem 26. November 2018 trafen sich VertreterInnen unserer Partei um gemeinsam mit parteilosen UnterstützerInnen eine Linke Liste für Schwäbisch Hall zu gründen.
Die Linke Liste Schwäbisch Hall ist eine offene Liste und tritt bei den Gemeinderatswahlen am 26.Mai 2019 in Schwäbisch Hall an. Offene Liste heißt, dass diese Liste zwar links ist aber nicht Die Linke. Bei uns kann jede/r mitmachen, der an moderner linker Politik interessiert ist. So wollen wir ein breites Bündnis für eine sozialere und gerechtere Politik im Haller Gemeinderat aufbauen. Wir wollen die Menschen in den Mittelpunkt stellen. Für uns heißt das, dass die soziale Gerechtigkeit den Schwerpunkt unserer Arbeit darstellen soll. Wir setzen auf gesellschaftlichen Zusammenhalt und erteilen jeder Form von Hass, Rassismus und Sexismus eine klare Absage.
Unser Vorhaben gelingt nur gemeinsam. Wir brauchen Dich, als UnterstützerIn und/oder KandidatIn. Wenn auch Du Lust auf Veränderung in Schwäbisch Hall hast, dann würden wir uns sehr über Deine Teilnahme an der Linken Liste sehr freuen.

 

Text von Cedric Schiele, Sprecher der Linken Liste. Schwäbisch Hall


Gut aufgestellt für die Kommunalwahl

„Darauf stoßen wir an, das ist ein Meilenstein in der Geschichte der Linken in Schwäbisch Hall“, freut sich Silvia Ofori. Das erste Mal stellt sich die Linke für den Kreistag auf und bringt gleich 24 KandidatInnen ins Rennen. Damit könnte die Linke in beiden kommunalen Organen mitwirken, denn zur Gemeinderatswahl in Schwäbisch Hall tritt sie mit einer offenen Liste (#LiLi) an.

Am Dienstag, den 12.02.2019 traf sich der Kreisverband der Linken im Landhotel Günzburg in Eschental zur Wahlversammlung für die Kreistagswahl. Unter der Leitung von Alfons Kuhnhäuser stellten sich die anwesenden BewerberInnen für die jeweiligen Listen vor und wurden von den anwesenden Parteimitgliedern einstimmig gewählt. Für alle sieben Listen konnten Kandidaten gewonnen werden. Jede Liste wird von einer Frau angeführt und über 30 Prozent der Kandidaten sind unter 25 Jahren.

Alle Versammelten waren sich einig, dass in der Stadt- und Kreispolitik ein linkes Korrektiv spürbar fehlt. Die Linke wird sich dafür einsetzen, dass sich in Schwäbisch Hall nicht nur die Weltmarktführer feiern, sondern dass alle am Wohlstand teilhaben. Themenschwerpunkte werden soziale Gerechtigkeit (z.B. im ÖPNV, faire Löhne und bezahlbarer Wohnraum), Ökologie, die gebührenfreie Kinderbetreuung und eine klare Position gegen rechte Stimmungsmacher.

Die Versammlung war ein wichtiger Motivationsschub und hinterließ zufriedene und optimistische Parteimitglieder, die sich auf einen interessanten Wahlkampf freuen.

Wahlkreis 1 SHA: Sandra Neu-Neitzel, Cedric Schiele, Ellena Schumacher-Kölsch, Jakob Willnow, Erkan Karatene, Martin Albrecht

Wahlkreis 2 Rosengarten: Cornelia Gernhardt, Thomas Olma, Christian Kümmerer

Wahlkreis 3 Gaildorf: Janja Kuhnhäuser, Tobias Herzig

Wahlkreis 4 Frankenhardt: Renate Häberle, Timo Bolz, Rocko Neu

Wahlkreis 5 Crailsheim: Heidi Scharf, David Jäger, Werner Koleczko, Adalbert Schmidt, Rüdiger Bresien

Wahlkreis 6 Ilshofen: Silvia Ofori, Ralf Schier

Wahlkreis 7 Schrozberg: Corinne Dutschke, Willi Vogt, Leander Becker