Danke!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen unseren Wähler:innen, dass Sie uns Ihre Stimme und Ihr Vertrauen geschenkt haben. Vielen Dank! 🌹🥳👏

Ein großes Dankeschön auch an alle Wahlkampfhelfer:innen und Unterstützer:innen für euer Engagement und euren Einsatz.

Danke auch unseren Gästen unserer Reihe “Vom Land ins Ländle”, die uns aus der ganzen Republik unterstützt haben.

Last but not least ein riesengroßes Dankeschön unseren Kandidaten für den Wahlkreis 21 Hohenlohe Simon Brecht und den Wahlkreis 22 Schwäbisch Hall Ellena Schumacher-Koelsch. Ihr habt super gekämpft.

Leider hat es wieder nicht für den Einzug in den Landtag gereicht und wir haben mit 3,6% um 1,4% unser Ziel verpasst. Doch stimmt es uns zuversichtlich, dass wir gegenüber der letzten Landtagswahl etwas zulegen konnten.
Auch in unseren Wahlkreisen konnten wir leicht zulegen. So sind wir im Wahlkreis Hohenlohe nun bei 2,8% und im Wahlkreis Schwäbisch Hall bei 3,3% angelangt.

Nochmal herzlichen Dank allen Wähler:innen und allen Beteiligten.

Gemeinsam in eine bessere Zukunft!

Für mehr soziale Gerechtigkeit!

Die Corona-Pandemie bringt vielen Menschen großes Leid – ob Sorgen um den Arbeitsplatz, ob Sorgen um die eigene Gesundheit oder die der Lieben. Aber auch in Fragen der Gerechtigkeit wirkt sie wie ein Brennglas, und verschlimmert viele bereits länger bestehende Probleme und bringt teilweise langjährige Fehlentwicklungen zum Vorschein.

Kann es gerecht sein, wenn große Unternehmen ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken oder gar entlassen, während sie staatliche Hilfe erhalten, um dann riesige Summen an Aktionäre auszuschütten?

Kann es gerecht sein, wenn Immobilienkonzerne Menschen in die Wohnungslosigkeit treiben, weil diese sich die explodierenden #Mieten nicht mehr leisten können?

Kann es gerecht sein, wenn Menschen sich mit ihrem Kurzarbeitergeld überlegen müssen, ob sie lieber essen oder ihre Wohnung warm haben wollen?

Kann es gerecht sein, wenn Konzerne, die wie kein Anderer die Umwelt belasten von den Kosten für den Klimaschutz ausgenommen werden?

Kann es gerecht sein, dass #Frauen, die besonders in Pflege- und Gesundheitssystem so wichtige Arbeit leisten, so schlecht bezahlt werden?

Kann es gerecht sein, dass die Ärmsten unter den Kosten der Pandemie am meisten leiden während die Reichsten in diesem Land ihren Reichtum noch vermehren?

Kann es gerecht sein, dass Kindergartenkinder und #Schüler*innen jetzt die Inkompetenz der Bundes- und Landespolitik ausbaden müssen, mit der Konsequenz, dass viele unter der Pandemie besonders leiden?

Kann es gerecht sein, dass Profi-Fußballer für unnötige Spiele einmal um die Welt fliegen, während für wichtige Einrichtungen nicht genug Tests vorhanden sind?

Eine gerechtere Welt ist nötig, eine gerechtere Welt ist möglich!

Am 14. März die LINKE!

Vom Land ins Ländle – Bezahlbare Infrastruktur in BaWü?

[media-credit id=”55″ align=”none” width=”322″][/media-credit]

 

Unsere Reihe “Vom Land ins Ländle” geht weiter. Diesmal diskutieren unser Kandidat im Hohenlohekreis und Landesgeschäftsführer der linksjugend Baden-Württemberg Simon Brecht und Bundestagsabgeordneter für DIE LINKE im Bundestag Victor Perli über bezahlbare Infrastruktur in Baden-Württemberg.

 

Wann? Am 25. Februar 2021 um 18 Uhr.

https://zoom.us/j/98255676817?pwd=SDE5aHRFSTZTOTV6Q1NQakFIWW5qUT09

Unser YouTube-Kanal ist online

Vor Kurzem sind wir nun auch unter die YouTuberInnen gegangen und haben einen Kanal eröffnet. Bisher ist noch nicht viel zu sehen, aber im Laufe der nächsten Wochen wird sicherlich noch das ein oder andere spannende Video folgen, z.B. zur Landtagswahl. Apropos Landtagswahl….

Die Wahlvideos unserer Kandidaten können schon angesehen werden.

Schaut vorbei und wie heißt es so schön: Lasst ein Abo da!

https://www.youtube.com/channel/UC-Hta24dlLr1JUa4ohIL46w

Vom Land ins Ländle – Polizeigesetz und Sicherheit

In unserer Reihe Vom Land ins Ländle geht es diesmal um Innenpolitik. Mit unserem Gast Dennis Lander – Landtagsabgeordneter aus dem Saarland – wird unsere Kandidatin Ellena das Augenmerk vor allem auf das Thema Sicherheit und ob diese durch neue Polizeigesetze wie jenes in Baden-Württemberg erreicht werden kann legen.

Zu sehen am Donnerstag, den 04.02.2021 um 19 Uhr auf Zoom.

https://zoom.us/j/97137638864?pwd=TUlRc2tpMnB4QnIxQkY3Ym1BOU91Zz09

200 Jahre Karl Marx

Erklärung der Historischen Kommission der Partei DIE LINKE zum 200. Geburtstag von Karl Marx

Vor 200 Jahren, am 5. Mai 1818, wurde Karl Marx geboren. Er hob gemeinsam mit Friedrich Engels die Kritik der politischen Ökonomie und die Philosophie auf eine neue Stufe und gab somit der entstehenden sozialistischen Bewegung wissenschaftliche sowie praktische Impulse.

Marx war ein politischer Mensch. In seinen Schriften baute er auf die Philosophie des deutschen Idealismus, die britischen Nationalökonomen und die vornehmlich französischen Sozialutopisten auf. Hieraus wurde der wissenschaftliche Sozialismus begründet, in Abgrenzung zu ausgemalten Utopien eines zukünftigen Kommunismus und mit dem Anspruch, die sozio-ökonomischen Zusammenhänge der bürgerlichen Gesellschaft wissenschaftlich erklären zu können. Marx und Engels wollten ergründen, wie die kapitalistische Produktionsweise und die auf ihr basierende bürgerliche Gesellschaft entstanden sind und wie sie funktionieren. „200 Jahre Karl Marx“ weiterlesen

Aktion zum internationalen Frauentag in Schwäbisch Hall


Auch in Schwäbisch Hall hat DIE LINKE mit einer Aktion zum internationalen Frauentag auf die noch immer ungleiche Situation von Männern und Frauen in unserer Gesellschaft aufmerksam gemacht. Bei einer Verteil-Aktion in der Innenstadt und im örtlichen Krankenhaus wurden dabei Rosen und Infomaterial an Frauen verteilt. Im Anschluss lud DIE LINKE Schwäbisch Hall/Hohenlohe Frauen zum gemütlichen Beisammensein ins Parteibüro in der “Lange Straße” ein.