Frauenkonferenz

18. Februar 2020  Die LINKE regional

Gemeinsam für einen linken Feminismus

Die Linke Baden-Württemberg hat die erste linke Frauenkonferenz in Heilbronn organisiert. Die 50 teilnehmenden Frauen haben in zwölf Workshops konkrete Projekte für den kommenden Landtagswahlkampf besprochen. Schwerpunkte sind neben der Teilnahme an verschiedenen Demonstrationen und Aktionen, der Kampf für ein paritätisches Landtagswahlrecht in Baden- Württemberg.

Aus dem Kreisverband der Linken Schwäisch Hall/Hohenlohe nahmen ebenfalls Frauen an der Konferenz teil. Die Geschäftsführerin der ver.di Region Heilbronn-Franken, Katharina Kaupp, sprach ein Grußwort.

Die Referentinnen kamen von Kiel über Berlin bis Basel, um mit den Teilnehmerinnen gemeinsam über landespolitische Ziele und Projekte für einen linken Feminismus zu diskutieren. Dazu gehörte auch, das Landtagswahlrecht endlich so zu überarbeiten, dass es Frauen nicht länger benachteiligt. Die Teilnehmerinnen wollen sich nicht damit abfinden, dass der Frauenanteil im Landtag und in den kommunalen Parlamenten von Baden Württemberg so gering ist. Aus der Frauenkonferenz heraus wurde deswegen ein Aktionsplan entwickelt, um in den kommenden Monaten mit bunten und kreativen Aktionen für einen paritätisch besetzten Landtag zu politisch zu streiten.

Nach einem Artikel aus der Heilbronner Stimme vom 2. März 2020

Renate Häberle, Heidi Scharf und Ellena Schumacher Koelsch diskutierten für den Kreisverband mit