Der Arbeitskreis „Für Demokratie – Gegen Faschismus“ Öhringen kurz vorgestellt

“Die entscheidende Trennlinie in unserer Demokratie verläuft nicht zwischen Alteingesessenen und Neubürgern, auch nicht zwischen Christen, Muslimen, Juden oder Atheisten. Die entscheidende Trennlinie verläuft zwischen Demokraten und Nicht-Demokraten.” (Zitat von Bundespräsident Joachim Gauck bei seiner Abschiedsrede)

Dieses Zitat weist auf den Antrieb und das Ziel unseres Bündnisses: „Für Demokratie – Gegen Faschismus“. Das Für und Wider in Sachen Flüchtlingspolitik sind Unterthemen. Es geht allumfassend um unser aller höchstes Gut – die demokratische und offene Gesellschaft, in welcher wir leben und die wir erhalten wollen. Wir stellen vermehrt faschistische Züge fest, denen es entschlossen entgegen zu treten ist.

Darum ist es notwendig, Diskurse anzuregen, Demokratiebildung zu fördern und Wissen zu faschistoiden Tendenzen zu vermitteln, damit unsere Demokratie weiter Bestand hat und sich jeder Bürger einbringen und mitwirken kann. Es geht um zuhören und verstehen, um einmischen und beteiligen auf der Basis, dem Erhalt und dem notwendigen Wissen um unsere demokratischen Grundwerte. Wir widersprechen jeglichem Populismus, Rassismus, Selektion und Abschottung.

Unser Bündnis möchte im regen Austausch stehen mit unterschiedlichsten Akteuren, Gruppierungen, Arbeitskreisen, politischen Vertretern, Verbänden, Kirchen. Unser Bündnis möchte Aufklärungsarbeit leisten, sowie Kampagnen initiieren und begleiten, Informationen aufbereiten und Veranstaltungen organisieren, die der Demokratiebildung und einer klaren Positionierung gegen Hass, Hetze und Gewalt jeglicher Couleur verschrieben sind.

Link zum Facebookauftritt des Arbeitskreises “Für Demokratie – Gegen Faschismus”